Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO 

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitungstätigkeiten Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Tätigkeiten. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO).  

 

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Datenschutzrechtlicher Verantwortlicher gemäß Art. 4 Z 7 DSGVO ist:


AMD - Arbeitsmedizinischer Dienst GmbH
Kaplanhofstr. 1
4020 Linz


Die Arbeitsmedizinische Dienst GmbH hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser steht Ihnen bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch AMD zur Verfügung. Sie können uns in Fragen zu Ihrem Datenschutz schriftlich oder über E-Mail kontaktieren:


AMD - Arbeitsmedizinischer Dienst GmbH
Kaplanhofstr. 1
4020 Linz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2. Ihre Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten

Als betroffene Person haben Sie folgende Rechte:

Auskunftsrecht (Art 15 DSGVO): Sie haben das Recht, von AMD eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Darüber hinaus haben Sie das Recht weitere Informationen über die konkreten Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten, Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Löschung oder Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung und das Widerspruchsrecht, das Bestehen eines Beschwerderechts sowie hinsichtlich aller verfügbaren Informationen über die Herkunft Ihrer Daten zu erfragen.


Recht auf Berichtigung (Art 16 DSGVO): Sie haben das Recht, von AMD unverzüglich die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht umfasst die Berichtigung unrichtiger Daten und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten.

Recht auf Löschung (Art 17 DSGVO): Sie haben das Recht, von AMD unverzüglich die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die in Art 17 Abs 1 lit a bis f DSGVO festgesetzten Gründe (z.B. der Zweck für die Verarbeitung ist nicht mehr gegeben) vorliegen und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht erforderlich ist.


Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO): Unter den in Art 18 DSGVO genannten Fällen (z.B. Unrichtigkeit der verarbeiteten personenbezogenen Daten, Unrechtmäßigkeit der Verarbeitung, etc.) haben Sie ferner das Recht, von AMD die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.


Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO): Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie AMD bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen Format zu erhalten und von AMD zu verlangen, dass AMD diese Daten einem anderen Verantwortlichen (z.B. an eine andere Rechtsanwaltskanzlei) übermittelt.
Widerspruchsrecht (Art 21 DSGVO): Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die im Rahmen dieser Website verarbeitet werden, zu widersprechen.


Widerruf von Einwilligungserklärungen (Art 7 DSGVO): Sie haben die Möglichkeit, einmal erteile Einwilligungen jederzeit gegenüber AMD zu widerrufen.


Beschwerderecht: darüber hinaus können Sie jederzeit eine Beschwerde richten.

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Österreichische Datenschutzbehörde (E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Website: www.dsb.gv.at).

Sofern Sie eines der genannten Rechte - mit Ausnahme des Beschwerderechts - uns gegenüber geltend machen wollen, so wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Zur Sicherstellung Ihrer Identität und Wahrung Ihrer Vertraulichkeitsrechte können wir zusätzliche Informationen zur Bestätigung Ihrer Identität anfordern.

 

3. Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Arbeitssicherheit

a) Personenbezogene Unterweisungen

Zweck der Datenverarbeitung 

Zweck ist die Durchführung von personenbezogenen Unterweisungen, als wesentliche Grundlage für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um Unfälle und Gefahren zu vermeiden. 

In Rahmen dessen werden von AMD folgende personenbezogene Daten verarbeitet: 

  • Name
  • Datum der Durchführung
  • Name Arbeitnehmer
  • Kontaktdaten
  • Unterschrift

Empfänger der personenbezogenen Daten 

Als Auftragsverarbeiter dienen unsere IT-Dienstleister. 

Übermittlung Ihrer Daten 

Eine Übermittlung Ihrer Daten außerhalb von Österreich oder in Drittländer findet nicht statt.

Rechtsgrundlage

Als Rechtsgrundlage dienen die dem Arbeits- und Gesundheitsschutz der ArbeitnehmerInnen dienenden Gesetze und Verordnungen.

Dauer der Speicherung 

Ihre Daten werden nach der Erhebung bei AMD solange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist. 

b) Begehungen und Evaluierungen

Zweck der Datenverarbeitung 

Zweck ist die die Durchführung von Begehung zur Aufnahme der Arbeitsbedingungen sowie die Evaluierung als Gefährdungsbeurteilung zur Sicherstellung des Gesundheitsschutzes der Arbeitnehmer in sämtlichen arbeitsbezogenen Aspekten sowie die laufende Optimierung bei betreuten Unternehmen vor Ort. 

In Rahmen dessen werden von AMD folgende personenbezogene Daten verarbeitet: 

  • Name
  • Datum der Durchführung
  • Protokolle/Ergebnisse
  • Unterschrift

Empfänger der personenbezogenen Daten 

Als Auftragsverarbeiter dienen unsere IT-Dienstleister. 

Übermittlung Ihrer Daten 

Eine Übermittlung Ihrer Daten außerhalb von Österreich oder in Drittländer findet nicht statt.

Rechtsgrundlage

Als Rechtsgrundlage dienen die dem Arbeits- und Gesundheitsschutz der ArbeitnehmerInnen dienenden Gesetze und Verordnungen.

Dauer der Speicherung 

Ihre Daten werden nach der Erhebung bei AMD solange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist. 

c) Unfallberichte

Zweck der Datenverarbeitung 

Zweck ist die Erstellung von Unfallberichten nach Arbeitsunfällen. In Rahmen dessen werden von AMD folgende personenbezogene Daten verarbeitet: 

  • Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Sozialversicherungsnummer und -träger, Beruf
  • Arbeitgeber
  • Sachverhalt (Unfallhergang, Datum, Uhrzeit)
  • Art und Umfang der Verletzung, Zustand der Person
  • Vorgeschlagene Maßnahme
  • Unterschrift
  • Datum der Durchführung

Empfänger der personenbezogenen Daten 

Zu den oben genannten Zwecken werden personenbezogenen Daten an das Arbeitsinspektorat und Unfallversicherungsträger übermittelt.
Als Auftragsverarbeiter dienen unsere IT-Dienstleister.

Übermittlung Ihrer Daten 

Eine Übermittlung Ihrer Daten außerhalb von Österreich oder in Drittländer findet nicht statt.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Als Rechtsgrundlage dienen die dem Arbeits- und Gesundheitsschutz der ArbeitnehmerInnen dienenden Gesetze und Verordnungen.

Dauer der Speicherung 

Ihre Daten werden nach der Erhebung bei AMD solange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist. 

 

4. Dokumentation der durchgeführten Leistungen / Abrechnungen (Lieferanten, betreute Unternehmen, sonstige Geschäftspartner)

Zweck der Datenverarbeitung 

Zweck ist die Dokumentation und Abrechnung der durchgeführten Leistungen zum Thema Arbeitssicherheit durch AMD bei betreuten Unternehmen vor Ort. 

Kategorien von personenbezogenen Daten 

Folgende personenbezogene Daten werden in diesem Rahmen verarbeitet: 

  • Name der Ansprechperson
  • Art der Leistung
  • Datum der Durchführung

Empfänger der personenbezogenen Daten 

Als Auftragsverarbeiter dienen unsere IT-Dienstleister. 

Übermittlung Ihrer Daten 

Eine Übermittlung Ihrer Daten außerhalb von Österreich oder in Drittländer findet nicht statt.

Rechtsgrundlage

Als Rechtsgrundlage dient das ASchG und die der Leistung zugrundeliegende vertragliche Vereinbarung mit dem betreuten Unternehmen.

Dauer der Speicherung 

Ihre Daten werden nach der Erhebung bei AMD solange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist. 

 

5. Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website

a) Verarbeitung der Zugriffsdaten

Zweck der Datenverarbeitung

Beim Besuch unserer Webseite werden auf den Servern durch den Provider Daten erhoben und verarbeitet. Diese Erhebung ist technisch erforderlich, um die Lauffähigkeit, Stabilität und Sicherheit des Serverbetriebs gewährleisten zu können. Die Erhebung dieser allgemeinen Daten werden benötigt, um die Inhalte der Internetseite korrekt auszuliefern, die dauerhafte Funktionsfähigkeit der informationstechnologischen Systeme und der Technik der Internetseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Kategorien von personenbezogenen Daten Erhoben werden unter anderem folgende Daten: 

  • Verwendete Browsertypen und Versionen
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Zugriffsdaten ist das berechtigte Interesse des AMD an einem funktionstüchtigen, stabilen und sicheren Websitebetrieb gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 14 Tagen der Fall (Verhinderung des Missbrauchs unserer Dienste durch Cyberattacken).  

Empfänger der personenbezogenen Daten 

Als Auftragsverarbeiter dienen unsere IT-Dienstleister.

Übermittlung Ihrer Daten

Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt.

b) Cookies

Um den Besuch unserer Website nutzbar zu machen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Es werden die Cookies in Übereinstimmung mit der unionsrechtlichen und österreichischen Rechtslage gesetzt.

Dabei handelt es sich um folgende Cookies:

Notwendige Technische Cookies

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

 

Name 

Anbieter

Zweck 

Ablauf

Typ

03aeaf14bf76ea3c1d3e2bef1 19f6e2b 

amd.at 

Ordnet dem User einen eindeutigen, zufällig erzeugten Wert zu (wird von Joomal = CMS) benötigt. 

Session

HTTP Cookie

cookieconsent_dismissed 

https://cdnjs.cloudflare.com 

Speichert den Status der Cookie-Meldung (Dismissed). 

1 Jahr 

HTTP Cookie

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Setzung der technisch notwendigen Cookies ist gemäß Art 6 Abs 1 f DSGVO das berechtigte Interesse von AMD, um die Website für die Besucher nutzbar zu gestalten.

c) Kontaktaufnahme

Auf unserer Internetseite können Sie den Bereich Kontakt zur Kontaktaufnahme zu uns nutzen.

Kategorien von personenbezogenen Daten

Erhoben werden unter anderem folgende Daten:

  • E-Mail-Adresse
  • Weitere von Ihnen angegebene Daten

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der E-Mail dient uns zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und Ihres Anliegens.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO das berechtigte Interesse, um mit AMD in Kontakt zu treten.

Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so gilt die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO.

Dauer der Speicherung 

Die personenbezogenen Daten die uns als E-Mail übersandt wurden, werden erst dann gelöscht, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist und der Zweck ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die Speicherdauer hängt somit vom Sachverhalt ab.  

Empfänger der personenbezogenen Daten 

Als Auftragsverarbeiter dienen unsere IT-Dienstleister.

Übermittlung Ihrer Daten 

Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt. 

 

6. Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Bewerbungsverfahren

Diese Mitteilung beschreibt, wie Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung bei uns verarbeitet werden.

Kategorien von personenbezogenen Daten

Diese Daten erheben wir, in dem Sie uns die Daten selbst zur Verfügung stellen oder indem wir während des Bewerbungsgesprächs mit Ihnen notieren:

  • Anrede, Titel/akademischer Grad, Name, Adresse, Geburtsdatum und -ort, Foto,
  • Familienstand und Kinder (diese Information fragen wir im Bewerbungsverfahren nicht ab, uU sind diese aber in Ihren Unterlagen enthalten),
  • Staatsbürgerschaft, Angaben zu Interessen und Hobbys, Unterschrift
  • Kontaktdaten insbes. E-Mail-Adresse, Telefonnummer
  • Position, für die Sie sich bewerben möchten z.B. Tätigkeit, Ausmaß der Tätigkeit, frühestes Eintrittsdatum, Gehaltsvorstellung
  • ggfs. Daten aus dem aktuellen Arbeitsverhältnis z.B. Kündigungsfrist
  • Lebenslauf / bisherige berufliche Tätigkeiten, Ausbildungen (Schule, Universität, Kurse), Aufgabenbereiche und Verantwortungen, Persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen, Zertifikate und Zeugnisse
  • Führerschein (ja/nein), ggfs. weitere Angaben wie Präsenzdienst/Zivildienst
  • Inhalte des persönlichen Bewerbungsgesprächs mit Ihnen

Rechtsgrundlage

Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Notwendigkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Vorbereitung eines möglichen Arbeitsverhältnisses, gemäß Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) bzw. unser berechtigtes Interesse an einem effizienten und aussagekräftigen Bewerbungsverfahren gemäß Art 6 Abs. 1 lit.f DSGVO. Im Falle einer Evidenzhaltung ist die rechtliche Grundlage Ihre Einwilligung gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO darin, Ihre Bewerbungsdaten für den vereinbarten Zeitraum aufzubewahren.

Zweck der Datenverarbeitung

Wir werden die genannten personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken verarbeiten:

  • um aktiv an potenzielle Arbeitskräfte heranzutreten; um Bewerbungen zu bearbeiten, um den Bewerbungsprozess durchzuführen;
  • um einen effizienten und aussagekräftigen Bewerbungsprozess mit Ihnen durchzuführen sowie eine optimale Stellenbesetzung innerhalb unseres Unternehmens zu gewährleisten.
  • um personenbezogene Daten von Bewerbern zur eventuellen Beschäftigung zu einem späteren Zeitpunkt in Evidenz zu halten.

Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig. Ohne diese personenbezogenen Daten wird es uns jedoch nicht möglich sein, einen effizienten und aussagekräftigen Bewerbungsprozess mit Ihnen durchzuführen.  

Empfänger der personenbezogenen Daten 

Als Auftragsverarbeiter dienen unsere IT-Dienstleister.

Übermittlung Ihrer Daten

Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt.

Dauer der Speicherung 

Ihre Daten werden von uns grundsätzlich für 6 Monate (+1 Monat für Postläufe) ab dem Zeitpunkt des Abschlusses eines nicht erfolgreichen Bewerbungsprozesses aufbewahrt.

Es besteht die Möglichkeit die Daten auch länger aufzubewahren, sofern Sie zuvor in diese längere Aufbewahrungsdauer eingewilligt haben. Sie können eine Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, davon berührt wird.

Sollte Ihre Bewerbung erfolgreich sein, werden wir Ihre im Zusammenhang mit dem Bewerbungsprozess erhobenen Daten jedenfalls so lange aufbewahren, wie gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder so lange etwaige rechtliche Ansprüche noch nicht verjährt sind.


Stand: 14.01.2020