Evaluierung psychischer Belastung am Arbeitsplatz

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz, die zu Fehlbeanspruchungen führen können, sind eine häufige Ursache für arbeitsbedingte Beschwerden und Erkrankungen. Sie verursachen nicht nur menschliches Leid, sondern auch enorme wirtschaftliche Kosten.

Die kollegiale Zusammenarbeit im AMD erstreckt sich über Arbeitssicherheitsfachkräfte, ArbeitspsychologInnen und ArbeitsmedizinerInnen.

Dies ermöglicht uns einen breiten Rahmen an Zugängen und Wirkweisen im Zusammenhang mit der Durchführung der Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz.

Die Bestrebung des AMD ist es, gemeinsam mit unseren Kunden die bestmögliche Methode zu erarbeiten, die es erlaubt sowohl wissenschaftlich, fachlich korrekt als auch ökonomisch mit größtmöglicher Nachhaltigkeit an das Thema heranzugehen.

Die unterschiedlichen Erfordernisse, mit dem gemeinsamen Ziel, nicht auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, sondern auf den größtmöglichen Nutzen für alle Beteiligten – Unternehmen und Mitarbeiter - zu bringen.

Ausgehend vom Leitfaden zur Umsetzung Evaluierungen psychischer Belastungen am Arbeitsplatz bieten die ArbeitspsychologInnen Flexibilität in der Methodik mit hoher Praxis – und Branchenrelevanz.

Wir beziehen die „Experten“ (MitarbeiterInnen) der zu bewertenden Arbeitsplätze in Kurzinterviews bei Begehungen mit ein, sowie bringen unsere Expertise in der Führung von Workshops zur Ableitung von Lösungsmöglichkeiten zur Optimierung der Bewältigung der Arbeitsleistung aus verhältnisorientierter Sicht ein.

Kontakt: Mag. Anna Maria Vyvadil